Dosenpilze

In Volksdorf gibt es jede Menge Geocaches. Ich hatte mir für heute eine kleine Runde am Sommerbad ausgesucht. Der Multi-Cache Last Exit Volksdorf sollte mein Einstieg werden. Am Hundeübungsplatz ging alles vielversprechend los und auch die zweite Station passte gut. Die Berechnungen zur 3. Station führten mich allerdings weit in den Wald hinein. Schnell wurde mir klar, das ich mich hier verrechnet hatte. Doch auch eine kleine Korrektur brachte mich nicht weiter. Doch ein paar kleine Pilze an einer Wurzel erregten meine Aufmerksamkeit. Ich baute die Kamera auf und zack – hatte ich sie im Kasten.

 

Die Augen waren nun mehr auf den Waldboden gerichtet als auf das Navi. Und so entschloss ich mich, mit ein paar Tradis Vorlieb zu nehmen. Und wie sich später heraus stellte, war es eine gute Entscheidung. Ich war beim Finden der Dosen genau so erfolgreich wie beim Finden interessanter Pilze. Ich weiß zwar nicht wie sie heißen und ob man sie essen kann – aber ich wollte sie sowieso nur Fotografieren. Bis zum Einbruch der Dunkelheit war ich unterwegs.

Und der Multi ist das nächste Mal dran.

Der beeindruckendste Cache meiner kleinen Runde war der Tradi Balancieren Piratenweg #5. Neben einem schönen klassischen Cacheversteck gab es am umgestürzten Baum sehr interessante Pilze – zum Beispiel der orange Becherling.

 

Alle Fotos habe ich mit meiner neuen Olympus O-MD E-M10 Mark II gemacht und dabei ist ein ED 12-40mm 1:2.8 PRO und ein ED 40-150mm 1:4.0-5.6 R zum Einsatz gekommen. Auch das zukunftsweise Focus-Bracketing habe ich benutzt. Die Bilder sind mit Photoshop CS5 gestackt und ein wenig nachbearbeitet.

 

One Reply to “Dosenpilze”

Schreibe einen Kommentar