Das alte Sägewerk

Tagelange Vorbereitung und umfangreiche Fotoausrüstung – das war beim Erkunden dieser Location absolute Fehlanzeige…

Während unseres Campingurlaubs entschieden wir uns für eine Paddeltour auf der Böhme. Die Bootsstation Dorfmark empfahl uns die Tour von Jettebruch über Mengebostel nach Dorfmark.
„Am alten Sägewerk müsst ihr umtragen!“ sagt uns Ulf kurz vorm Einsetzen unseres 2er Kajaks. Da wurde ich sofort hellhörig und konnte es kaum erwarten, dieses „Hinderniss“ zu erreichen. Und tatsächlich… bereits wenige hundert Meter nach unserem Start kamen wir zu einer Einsetzstelle, hinter der sich schon der angestaute Teich des Wehrs befand. Schnell war das Boot an Land und die Abenteuerlust geweckt!

Die Säge wurde zu aktiven Zeiten mit Wasserkraft der Böhme betrieben. Über das Wehr erreicht man das gut erhaltene Bauwerk. Ein Wasserrad konnte ich nicht entdecken. Entweder wurde es entfernt oder es befindet sich innerhalb des Anbaus, den ich bei den Fotos als Maschinenhaus bezeichnet habe. Alles wirkt verlassen – aber ehrlich gesagt – ich glaube das ist es nicht. Vermutlich gehört es zum Hof Bömme.

Das Tor der scheunenähnlichen Front stand offen. Und nach einem kurzen Blick nach drinnen konnte mich auch das BETRETEN VERBOTEN Schild nicht abhalten, kurz einmal rein zu gehen.
Innen war alles ordentlich. Trotzdem verspürte ich sofort dieses typische Lost-Place-Flair: Baumstämme auf eingetaubten Sägeschlitten, eine altes Vertikalsägegatter von Lein-Pirna, ein Bezinkanister neben einem Besen voller Spinnweben. Und im hinteren Bereich zwei Kreissägen voller Holzabschnitte. Alles unter einem urigen Holzdach. Von vorne führen Schmalspurgleise einer typischen Feldbahn in die Arbeitshalle. Hinten führen diese zwar wieder hinaus – doch man kann nicht mehr erkennen wo diese einstmal hinführten!

Nach ein paar spontanen Handyfotos war das Abenteuer auch schon wieder vorbei und wir setzten unser Kajak unterhalb des Sägewerks wieder in den Lauf der Böhme ein.

Du interessierst Dich für Industrie-Lost Places…

dann kannst Du hier in weiteren Artikeln stöbern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

24  +    =  29