EIBIA Lostplace – Zufallsfund und Voodoo Zauber

Die Überreste der EIBIA Pulverfabrik findet man heute versteckt im Naherholungsgebiet der Bomlitzer Lohheide. Für Geocacher sehr interessant, denn die Gegend lädt zum Wandern ein und im Wald befinden sich zwei Caches, die einige Überraschungen bereithalten. Für mich gabs hier den wohl spektakulärsten Zufallsfund meiner Cacher-Laufbahn! weiterlesen…

LAB Adventures – Die neuen LPCs?

Die Regeln zum Verstecken neuer Caches werden immer genauer kontrolliert. Damit sind kaum noch klassische LPCs realisierbar. Aber vielleicht bieten die neuen LAB Adventures ohne physikalisches Dosenversteck eine neue Möglichkeit, Lost Places im Rahmen von Geocaching zu präsentieren. In diesem Artikel möchte ich ein gutes Beispiel dazu vorstellen. weiterlesen…

Historische Eisenbahnbrücke Dömitz

Die alte Dömitzer Eisanbahnbrücke ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Dieses geschichtsträchtige Bauwerk ist nicht nur für Historiker interessant. Es gibt auch eine Geocache und der Besuch lässt sich gut meit einem Spaziergang auf den Elbwiesen verbinden. Außerdem bietet es sich an, das Panorama-Café auf dem Dach des Hotels am Dömitzer Hafen zu besuchen. Von dort hat man einen herrlichen Blick über die Elbwiesen und kann die Eisenbahnbrücke einmal aus einer anderen Perspektive bestaunen. weiterlesen…

Blaue Stunde – Zwischen Chilehaus und Elphi

Die Speicherstadt – ein historischer Streifen zwischen der Hamburger Innenstadt und der modernen Hafencity bietet unzählige Fotomotive. Wir entschieden uns für einen abendlichen Rundgang zur Blauen Stunde.
Vom Chilehaus gings vorbei am Wasserschloss zum Maritimen Museum mit der Störtebeker Statue. Von da aus weiter zu den Magellan Terrassen und zur Elbphilharmonie. Dort bestaunten wir den Sonnenuntergang und nahmen uns etwas Zeit für ein paar Langzeitbelichtungen an der Kehrwiederspitze. Zurück nahmen wir den Weg nördlich des Zollkanals mit der Flussschifferkirche und dem alten Kran, vorbei am Zollmuseum zum Ausgangspunkt, an dem wir noch ein paar Fotos der beleuchteten Speicher machten. weiterlesen…

Die Blutmondnacht in Dresden

Es war schon etwas besonderes… das Jahrhundertereignis der totalen Mondfinsernis in Dresden zu erleben. Gemütlich auf den Elbwiesen chillen, im Hintergrund das Konzert von theAngelcy am Hotel Bellevue und frontal das gesamte Altstadtpanorma zur blauen Stunde. Herrlich. Wir rundeten das Paket mit einem kleinen Spaziergang über die Augustusbrücke zur Semperoper ab bevor es mit den Zuschauern der Kelly Family wieder nach Hause ging. weiterlesen…